Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/nika-star

Gratis bloggen bei
myblog.de





Resümee Experiment

Geschafft!!! Wette gewonnen und um eine Erfahrung reicher geworden Ich kann sagen, es geht auch ohne, doch mit ists doch schöner und leichter! Ich kann wieder joggen gehen und Musik dabei hören, von unterwegs aus was planen und anrufen und vor allem mein Navi wieder benutzen =) Letztens wollte ich von einer Telefonzelle telefonieren, da meine Mama mich abholen sollte, weil der Zug nicht kam. Erstmal eine Telefonzelle zu finden war schwierig... dann habe ich endlich eine gefunden, für die man keine Karte brauchte sondern mit Münzen zahlen konnte... und dann habe ich 2 Euro reingeschmissen und meine Mum ging nicht ans telefon... und zack.. die 2 Euro waren weg :D schon alles n bissl komplizierter ohne Handy... Montag habe ich es dann direkt morgens wieder angeschaltet und zack... 1994 whatsapp-Nachrichten... insgesamt... die Gruppennachrichten mit eingerechnet... meine Freunde haben also wohl fleißig geschrieben in dem einen Monat Außerdem hatte ich einige Anrufe in Abwesenheit... über die Hälfte davon waren von meinem Nebenjob... aber das wusste ich ja jetzt schon, dass sie probiert hatten mich zu erreichen. Im Facebook war den Monat über wohl weniger los.. 2 Nachrichten und eine Freundschaftsanfrage... da hab ich nicht viel verpassst. 2 Ex-Studienkollegen hatten mir per whatsapp geschrieben und waren n bissl sauer, dass ich a) nicht geantwortet hatte und b) nicht Bescheid gesagt hatte das ich das Experiment mache (grade bei Ihnen hatte ichs wohl vergessen ihnen extra nochmal ne SMS zu schreiben und im Fbook hatte ich es gepostet aber dort haben sie es wohl nicht gelesen). Ansonsten habe ich wohl nicht so viel wichtiges verpasst. Zumindest spüre ich heute. 2 Tage nach dem Experiment noch keine weiteren Auswirkungen War die Zeit ohne Handy entspannter? Solange alle anderen trotzdem in der schnellebigen Zeit weiterleben um mich herum- definitiv nicht es war eher komplizierter.. so wollte sich meine Schwester zum Beispiel ständig für Telefonieren verabreden und ich musste dann Zuhause sitzen und darauf warten, dass sie anrief. Auch hatte ich ja diesen innerlichen Gedanken, dass ich trotzdem alles bei meinen Freunden mitkriegen will und deswegen ganz oft in meine Mail geschaut habe (sonst mache ich das nur einmal am Tag ca.). Das war alles letztlich dann doch schon aufwändiger als wenn man einfach kurz bei whatsapp schreibt. Trotzdem war es mal ne gute Erfahrung zu merken, was einem dann fehlt. Zwar brauchte ich nicht mehr ständig auf mein Handy schauen, aber dafür musste ich öfter mein Mailpostfach öffnen Naja jetzt und ich freue mich auf meinen Wetteinsatz =)) Ein großes Dank möchte ich hiermit auch nochmal meinen Mädels aussprechen, die trotz allem immer probiert haben mich auf dem laufenden zu halten (manche mehr und manche weniger natürlich) und auch viel öfter in ihre Mails schauen mussten. Ist ja schon alles etwas aufwändiger... vor allem wenn ein Treffen oder ein Geburtstag geplant werden muss Also ein großes Danke an all meine Mädels ich hab euch wirklich sehr lieb!! Und wer eine nächste Wette wagen möchte: Immer her damit :P
3.9.14 18:27


Werbung


Ohne Handy und Facebook - ein Experiment Teil 2

Sooo ihr Lieben, es ist wieder soweit und ich gebe ein nächstes Statement zu dem Experiment... Nur noch eine Woche steht mir bevor! Juhu! Ich bin wirklich sehr froh! Ich muss sagen, es ist ein doppelter Aufwand, wenn man zum Beispiel spontan jm treffen möchte. Außerdem hatte ich jetzt des Öfteren das Problem, das meine Mails nicht angekommen sind und sich meine Mädels teilweise schon wunderten. Ebenso meine Tante war sehr beleidigt, da sie einen neuen Hund bekommen hat und mir scheinbar bei Whatsapp Hundebilder geschickt hat. Sie hat sich gewundert, warum ich nicht geanteortet habe. Dabei hatte ich ihr eine Email geschrieben, in der stand, dass ich bis September kein Handy und somit auch kein whatsapp habe. Diese Mail ist leider nie angekommen. Ich arbeite freiberuflich so als Nebenjob bei der Bahn und führe Fahrgastbefragungen durch. Auch hier haben sie mich vergeblich probiert anzurufen um meine nächsten Termine abzusprechen. Irgendwann habe ich dann eine entrüstete Email bekommen, warun ich die ganze Zeit nicht erreichbar bin. Ihr seht also: Ihr solltet das Handyexperiment lieber nicht durchführen, wenn ihr einen festen Job habt und der Job euch wichtig ist Als freiberuflerin kann ich mir diese eine Unpässlichkeit grade so leisten Da ab Mitte September nun mein Masterstudium beginnt, bin ich froh, dass ich das Experiment schon während des Augusts durchgezogen habe. Ich glaube hier habe ich dann noch am wenigsten verpasst (obwohl ich vieles vielleicht dann auch erst mitkriege, wenn ich am 1.9. mein Handy anschalte) Der Facebook- Verzicht hingegen fällt mir bis Dato überhaupt nicht schwer... Sicherlich habe ich ein paar Geburtstage vergessen, jedoch nicht von meinen engsten Freunden, die mir wichtig sind und von denen ich die Geburtstage eh weiss Jetzt jedoch, wo ich schon langsam nach Wohnungen in Bielefeld gucke, könnte Facebook jedoch wirklich schon wieder hilfreich sein, da man hier einfach einen Post abgeben könnte, ob jemand einem bezüglich der Wohnung weiterhelfen kann. Dies werde ich dann aber nächste Woche nachholen ansonsten... muss ich kurz überlegen... was ist noch so passiert... ich hatte einen kleinen Streit mit meiner Schwester, da sie bei meiner Mum den Anrufbeantworter vollquatscht und ständig mit mir sprechen will und sich dann aufregt, dass sie das Experiment wirklich scheisse findet. Mittlerweile wird diese Tatsache schon anstrengender als wenn sie mich einfach jederzeit auf dem Handy erreichen kann. Dann habe ich noch meine Oma vor den Kopf gestossen. Ich habe sie besucht und normal rufe ich sie immer an, wenn ich Zuhause bin. Diesmal hätte ich dann nur vom Haustelefon anrufen können das habe ich dann jedoch vergessen. Am nächsten Abend ist es mir erst eingefallen, dass ich sie ja anrufen sollte wenn ich zuhause bin. Sie war zunächst ziemlich beleidigt und meinte ich hätte auch ohne Handy anrufen können. Naja... Heute zum krönenden Abschluss wurde ich dann noch auf meinem Fahrrad angefahren. Es ist nichts weiter passiert, aber ich stande doch ziemlich unter Schock. Normalerweise hätte ich das direkt meinen Mädels in der whatsappgruppe geschrieben aber das ging ja nun nicht. Und eine Email schreiben ist dann auch zu doof. Naja, ich werde es ihnen beim nächsten Treffen erzählen soo... ich glaube das wars... aber die ganzen Kleinigkeiten vom Anfang bleiben natürlich... Ich vermisse die Musik, das Internet (zum Beispiel Abends im Bett oder im Zug ein bisschen zu surfen) und die ganzen anderen Annehmlichen aPPS, wie zum Beispiel den Wecker (jetzt musste ich mir ja extra einen anschaffen). Also ihr Lieben, ich freue mich, wenn mich das Leben wieder hat und ich wieder mobil biN=) Ich werde nächste Woche mal berichten, was mein Experiment für Auswüchse genommen hat, von denen ich noch nichts weiss;-) P.s. Achsooo und eine Sache noch... ich habe letztens von ner Freundin mal wieder einen guten alten Brief bekommen. Das hat mich total gefreut!! Einen Brief zu kriegen ist schon was schönes! Ich habe ihr auch zurückgeschrieben, aber am nächsten Tag haben wir uns eh gesehen und so wusste sie schon alle Neuigkeiten, die sie ein paar Tage danach dann nochmal mit dem Brief gekriegt hat
26.8.14 17:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung